Nacht am See
~~~~~ NACHT AM SEE ~~~~~
Das bin ich

Testergebnis: Was für ein Hund sind sie ;-)

Über den Blog einer Bekannten habe ich einen Link zu dem Test gefunden und mußte diesen natürlich auch gleich mal vornehmen und ich muß sagen, das Ergebnis erschüttert mich keinesfalls, denn es trifft auf mich zu ;-).

Wer den Test selbst mal machen möchte: Hier ist der Link:

Test: Was für ein Hund sind sie?

Und hier ist die Auswertung für mich:

Kein Zweifel – Sie sind ein gutmütiger und gelassener Basset.

Sie bringt so schnell nichts aus der Ruhe. Sie genießen die Zeit, in der Sie nichts zu tun haben und es sich vor dem Fernseher gemütlich machen können. Obwohl Sie gern zu Hause bleiben, sind Sie noch lange kein Langweiler, im Gegenteil, Ihre Mitmenschen verbringen gern Zeit mit Ihnen. Sicherlich kann es passieren, dass manche Leute Ihre ausgeglichene Lebensart als Faulheit missverstehen, aber die Menschen, die Sie wirklich kennen, wissen, dass dem nicht so ist. Kein Terminkalender? Noch keine Pläne für den Abend? Null Problemo, dann eben Entspannung zu Hause! Wuff!

Trifft wie gesagt aber sowas von auf mich zu :-)

HIER geht es zu noch mehr Test's 

 

13.7.07 03:23


Werbung


Vorstellung

Tja, wer bin ich??

Manchmal weiß ich das selbst nicht so ganz genau, vorallem dann, wenn ich nach 5 Stunden von meinem Job als Callcenter-Agentin nachhause komme

Mal ein paar Fakten über mich:

Meine Name ist Swantje, 38 Jahre alt. Mich hat es im Januar vom schönen Schwarzwald nach Rheinland-Pfalz verschlagen und das aus beruflichen Gründen. Ich lebe zur Zeit in der Nähe von Bad Kreuznach, umgeben von Weinbergen in einem kleinen 2000 Seelendorf. Hier ist es wunderbar ruhig, was mir als Landei sehr gelegen kommt.

Ich teile mein Leben mit 7 Katzen, 1 Hund, paar Fischen, diversen Zwerggarnelen und einem verwitweten Zwergkrallenfrosch.

Dem Sockenstricken bin ich 1994 verfallen, nachdem ich es mir mühsam selbst beigebracht habe anhand von Büchern, die ich leider nicht mehr besitze (habe sie verliehen und nie wieder gesehen).

Die Grußkartenbastelei habe ich 2001 kennengelernt, nachdem ich ein Hobbie suchte, das ich während der Pflege meiner Mutter auch ausüben konnte. Und so habe ich mich im WWW umgesehen und bin darüber gestolpert und fortan habe ich am Krankenbett meiner Mutter doch so einige Karten gebastelt, wenn ich mal nicht ihre Hand hielt und sie schlief.

Die Hexenschuhe habe ich zusammen mit einer guten Freundin gemacht. Leider trennen uns nun mehrere hundert Kilometer, so daß wir nun nicht mehr zusammen in der Wohnstube sitzen können, um zusammen zu werkeln.

Ja, das war mal ein kleiner Ausschnitt... wer noch was wissen will... nur keine Hemmungen. Einfach anschreiben und Ihr kriegt auf jeden Fall Antwort.

Viele Grüße,

Swantje

3.7.07 23:38




Gratis bloggen bei
myblog.de